Aktuelles

 

Stand: 10.08.2020

 

### Die Ausschreibung erfolgt voraussichtlich Ende August / Anfang September 2020, kann sich aber aufgrund der aktuellen Lage verschieben. Derzeit sind alle Märkte in geschlossenen Räumen untersagt ! Hier an dieser Stelle erfahren sie den aktuellen Stand ( siehe nachfolgende ausführliche Begründung )

 

### Nachdem Messen ( Gewerbliche Aussteller an gewerbliche Kunden ) wieder mit hohen Auflagen ( 10 qm/1 Besucher, ausschließlich Onlineticket, Maskenpflicht für Aussteller und Besucher, Registrierung aller Besucher, etc. ) genehmigt werden haben wir am 29.6.2020 eine schriftliche Anfrage an das Bayer. Wirtschaftsministerium mit der Bitte um Einstufung der Kunsthandwerkermärkte (rechtl. sogenannte Spezialmärkte ) gebeten.

 

Ein wörtlicher Auszug aus der Antwort:

"

Spezialmärkte fallen bisher unter das allgemeine Veranstaltungsverbot (§ 5 Abs. 1 Satz 2 der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung) und dürfen daher – anders als Wochenmärkte mit ihrem Angebot an Obst, Gemüse und Lebensmitteln – nicht öffnen. Unser Ministerium setzt sich dafür ein, eine allgemeine Öffnungsmöglichkeit für Warenmärkte zu erreichen. Ich kann Ihnen aber nach dem jetzigen Stand nicht verbindlich sagen, wann es dazu kommen wird.

Die von Ihnen genannte Regelung in § 12 Abs. 1 Satz 3 der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt für die Märkte, die bereits jetzt offen sein dürfen, also die Wochenmärkte. "

 

Somit dürfen nach derzeitigem Rechtsstand keine Kunsthandwerker- andere Waren- oder Flohmärkte durchgeführt werden. Wir sind aber zuversichtlich, dass bis Ende August / AnfangSeptember diese Regelung keinen Bestand mehr haben wird. Welche rechtlichen Rahmen danach gelten ist derzeit nicht absehbar. Wir gehen jedoch davon aus, dass  die Abstandsregelungen ( 1,5 m ) und Hygienestandarts, sowie die Maskenpflicht Bestand haben. Eine Ausschreibung erscheint uns erst sinnvoll, wenn die Auflagen bekannt sind, da Besucherbeschränkungen ( z.B. 1 Besucher pro 10 qm ) oder Ausstellerbeschränkungen ( z.B. Anzahl nicht über 50 ) möglich erscheinen.

 

Sobald der rechtliche Startschluss fällt versenden wir die Ausschreibung !!

 

Bis dahin wünschen wir allen

 

Bleiben sie gesund ( oder werden es )

 

 

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Wer wird angeschrieben ?

Wie erhalte ich die Anmeldeunterlagen ?

 

Alle Aussteller, welche in den letzten  Jahren bei uns teilgenommen haben, befinden sich in unserer Kartei und werden postalisch, per Brief, angeschrieben.

 

Ebenso erhalten alle Neuinteressenten, welche sich bis zum Versandtermin bei uns per Mail, Fax, telefonisch oder persönlich auf den Märkten eingetragen haben, die Ausschreibung.

 

Sollten sie Neuinteressent sein bitte unter der Rubrik "Kontakt" entsprechende Felder befüllen ( bitte auch Postanschrift - da der Versand per Brief erfolgt )

oder

eine Mail mit vollständiger Postanschrift an kuenstlermaerkte@gmx.de 

 

 

Eine Anmeldung ist nur mit den versandten Vordrucken möglich. Bitte haben sie Verständnis, dass keine Voranmeldungen angenommen werden.

 

Nach dem Anmeldeschluss stellen wir die Märkte entsprechend den Anmeldungen und unseren internen Kriterien zusammen. In einzelnen Bereich, insbesondere Schmuck, beschränken wir die Teilnehmerzahl pro Markt.

 

Halten sie bitte den Anmeldeschluss ein. Wir gehen, wie in den vergangenen Jahren davon aus, dass (fast) alle Märkte dann ausgebucht sind.

 

Interessenten nach dem Anmeldeschluss können wir nur noch auf die Warteliste setzen.

 

Die Ausschreibung für die Herbstmärkte  erfolgt meist Mitte Juni, die Frühjahrsmärkte werden im Dezember versandt.

 

 

 

 

 

RMM Messebüro

Kunsthandwerker- und (Hobby-) Künstlermärkte

Friedenstr. 25 a

85221 Dachau

Info-Tel. 08131 / 266 16

Mail: kuenstlermaerkte@gmx.de

Homepage: www.kuenstlermaerkte.de